Blickwinkel

Nun, liebe Freunde,
wir sind, wie meine Gesine schon schrieb, wieder zu Hause.
Und wir schauen mit sehr vielen, sehr unterschiedlichen, aber ausnahmslos positiven Gefühlen zurück auf diese doch sehr aufregende und spannende Zeit in Thailand.

Gesine hat eigentlich alles gesagt, was es zum „Abschluss“ zu sagen gibt ( wir werden den Blog weiterführen, allerdings mehr die „medizinische“ Seite, für andere Menschen, die noch vor der Entscheidung stehen, wo sie sich operieren lassen).

Was ich nun noch sagen möchte, ist ein ganz grosses

Danke schön!

Danke, an alle, die uns durch Kommentare und Mails geholfen haben.

Danke an die beiden Lieben aus dem CB, die meine Beiträge und Fotos eingesetzt haben.

Danke an Deff aus Berlin, der trotz eigener schwerer Sorgen immer ein offenes „Ohr“ am PC für uns hatte.

Danke an unsere Tochter und ihren Lebensgefährten, die nicht nur die Katzenpension super betreut haben, sondern uns mit ihrem Besuch bei uns in Thailand eine ganz grosse Freude bereitet haben.

Danke, an die guten „Geister“, die zuhause unseren Garten gepflegt und die Katzenpension geputzt haben.

Und Danke, ein ganz grosses Danke an Monika, die zusammen mit unserer Tochter hier überraschend souverain und kompetent den „Laden geschmissen hat“ und dabei so viel Freude hatte! Wir beide sind Dir, liebe Monika, sehr, sehr dankbar ……….. aber wir wussten vom ersten Moment an, dass Du das alles so toll machst, und konnten damit im vollen Vertrauen an Dich wegfliegen.

Du hast uns sehr geholfen – wir konnten entspannt abreisen und mussten uns keine Gedanken über „zuhause“ machen! Danke!