Mit Brief und Siegel

So, nun hab ich´s auch schriftlich.
Nicht nur, dass es ein Blick jedem verrät, und das ich es natürlich auch ununterbrochen spüre, nein ich habe es auch mit Brief uns Siegel und notariell beglaubigt:
„In accordance with all presently known and accepted medical and legal definitions, the operation has irreversibly and permanently changed Gesine Cubasch´s sex from male to female“


„In Übereinstimmung mit allen zur Zeit bekannten und anerka
nnten medizinischen und gesetzlichen Definitionen, hat die Operation unwiderruflich und dauerhaft Gesine Cubaschs Geschlecht von männlich auf weiblich verändert.“


Der ganze Brief ist natürlich noch einiges länger, aber das ist der Kernsatz. Beglaubigt ist das ganze vom thailändischen Außenministerium.
An und für sich ganz einfach zu lesen. Jetzt bin ich gespannt was das Amtsgericht in Oldenburg daraus macht.
Ausser dieser Bescheinigung habe ich von Dr. Suporn noch ein Rezept für alle möglichen Medikamente bekommen, damit ich keine Probleme mit dem Zoll bekomme. Dann waren bei den Papieren noch die ganzen Untersuchungsergebnisse der Anfangsuntersuchung im Krankenhaus, sowie ein Brief an die Fluggesellschaft, dass ich reisefähig bin, man mir aber bitte einen bequemen Platz geben möge und mich auf den Flughäfen mit einem Rollstuhl versorgen solle.
Heute kommt dann noch eine CD dazu mit Fotos von der Operation und der Entwicklung in den letzten Wochen. Getreu dem Motto ein paar Fotos sagen mehr als drei Seiten OP-bericht.
Diese Fotos werde ich Euch aber hier ersparen, denn ich will hier weder einen Porno noch einen Horrorblog draus machen.
Lieben Gruß
Gesine