Operation

Liebe Freunde,

nach einer für mich ziemlich entsetzlichen und schlaflosen Nacht, die für meine Gesine dank zweier Pillen traumfrei und ruhig war, wurde sie heute morgen um 8.30 in den OP geholt. Bis zur OP-Tür durfte ich sie begleiten, dann mussten ich und unser Mascottchen „Inalexa“, ein kleiner Glückskäfer, sie alleine weiterziehen lassen!

Ich war kreuzunglücklich, hatte das Gefühl, jeden Moment in tausend Stücke zu zerspringen …. doch erst haben mich die Schwestern hier lieb getröstet, und dann hat mich Nicki, die gestern aus dem OP gekommen ist, wieder „zusammengesetzt“!

Gegen 14.45 Uhr kam Gesine dann aus dem OP, etwas müde, aber durchaus schon wieder gesprächsfähig und sogar ein bisschen frech!

Als erstes wollte sie ihren Ehering und den Ring, den sie zur Vornamensänderung von mir bekommen hat, zurückhaben………. ich hatte die beiden Ringe wärhrend der OP-Zeit an einer Kette um den Hals getragen.

Sie hat kaum Schmerzen ( fragt mich nicht, was in dem Tropf drin ist) , meint aber, sie müsse „Pipi“, und das an der falschen Stelle!

Nun, wir werden einen ruhigen Nachmittag verbringen, und die heutige Nacht verbringt eine Schwester des Dr.Suporn hier im Zimmer.

Diese Nacht werde ich nutzen ……… und im doch etwas komfortableren Hotelbett ausschlafen!

Freunde, wir beide strahlen um die Wette, wir sind so glücklich, dass nun endlich alles hinter uns liegt…… der weite, weite Weg gemeinsam!

Nun kommt noch „Heile-heile-Gänschen“ …………. und dann ist alles gut!

Ganz liebe Grüsse