Schneiderleins Paradies

Heute wollten wir eigentlich einen Wagen mieten – mit Fahrer natürlich, denn wir beide haben zwar ´ne ausgewachsene Meise, sind aber nicht so bekloppt, hier selbst Auto fahren zu wollen.

Wir wollten zum Fischerort Ang Sila und zum Affenfelsen.

Aber erst mal haben wir ja in der Klinik einen Termin mit einer Schneiderin!

Die jungen Damen der Klinik tragen nämlich wunderschöne lange Röcke, und auf unsere Nachfrage, wo man so was schickes bekommen könnte, meinten die Mädels, das sei zum einen ihre „Uniform“, und zum anderen traditioneller thailändischer Stil und Schnitt. Und natürlich könnten sie uns einen Termin mit der Schneiderin machen.

Nun, und so haben wir heute vormittag auf die Schneiderin gewartet. Nach thailändischer Gummizeit war sie recht pünktlich, und dann kam auch ein Taxi, in das wir beide, eine nette Amerikanerin, und die begleitende Dolmetscherin einstiegen. Die Schneiderin entschwand.

Durch enge Gassen chauffierte uns der Fahrer in eine belebte Gasse, gar nicht weit vom Hotel entfernt, und liess uns dort rasch aussteigen – Halteverbot!

Man, war in den Gassen was los…….und die heute sehr schwüle Hitze traf uns wie ein Hammer!

Die Schneiderin wartete schon auf uns, sie war mit ihrer Mofa deutlich schneller an Ort und Stelle als wir mit dem Wagen.

Also rein in eine Ladengasse.

Ein Stoffladen neben dem anderen, ein Stoff schöner als der andere!

Ballenweise Stoffe in allen nur erdenklichen Farben, Baumwolle, Seide, Leinen, lustige T-Shirts, fertig genähte Röcke und Blusen……..wir kamen uns vor wie in Schneiderleins Paradies!

Die Damen führten uns an einen „besonderen “ Stand – vermutlich Verwandtschaft – und zeigten uns dort die traditionellen Stoffmuster. Offensichtlich ist das Muster in sich sehr festgelegt, aber die Farben variieren stark.

Der Stoff ist aus leichter Baumwolle – Seide wird nur für sehr feierliche Anlässe verwendet.

Erste Frage: was kostet denn so ein Stoffcoupon für einen Rock?

120 Baht – 3 Euro!

Dieser Preis machte uns die Qual der Wahl etwas leichter. Wir haben beide kurz und bündig jeweils zwei Stoffe gewählt.

In einem anderen Laden haben wir noch nach Seidenstoffen geguckt …. aber unsere Begleiterinnen – oder sollte ich in diesem Fall vielleicht „Bekleiderinnen“ sagen ? – hatten nicht so viel Zeit, und so mussten wir recht schnell wieder zurück zur Klinik.

Der Wagen fuhr vor, und wir mussten so schnell wie möglich einsteigen, damit der Fahrer kein Problem mit dem Halteverbot bekommt!

Irgendwie fanden wir es schade, dass der Ausflug so kurz war, doch zurück in der klimatisierten Klinik merkten wir dann doch, wie anstrengend selbst ein so kurzer Bummel bei den Temperaturen ist!

Die Schneiderin hat uns noch fachmännisch vermessen, und wird uns in der kommenden Woche die Röcke zur Anprobe bringen.

Wir sind ganz schön gespannt……ob uns beiden wohl lange Röcke im traditionellen Thaistil stehen werden?