Cortina

Am Montag, den 29. September, verlässt uns unser Sohn wieder und kehrt in seine Wahlheimat zurück. Wir beide dagegen fahren weiter, über die SS 52/51 quer durch die Berge nach Cortina d´Ampezzo.

Eine abenteuerliche Fahrt für uns flachlandgewohnte Nordlichter!

Der CP „Olimpic“ in Cortina liegt etwas ausserhalb der Stadt, in einem Tal, durch das ein Flüsschen munter plätschert.

Wir machen erst mal einen langen Spaziergang mit dem Hund, am Fluss entlang und auf kleinen  Wegen in den Wald hinein.

Alle drei geniessen wir das schöne Wetter und die herrliche Umgebung!

Wir stehen direkt am Fluss und finden die Aussicht auf´s Wasser und die Berge wundervoll!


Auf der anderen Seite bemerken wir mehrere Wohnmobile – dort ist offensichtlich ein Stellplatz mit V/E! Die Standplätze sind eben und betoniert, ein Brunnen spendet klares Wasser,  und der Platz würde für bestimmt 30 Womos ausreichen!

(An der SS 51, KM 107,4 ….. ein ehemaliges Flugfeld!)

 

 

 

 

 

Wir jedoch haben keine Lust mehr, den CP zu verlassen und geniessen den Abend!

Es ist schön, und auch nicht kalt draussen, aber der Anblick des im Fluss plantschenden Mannes vor uns macht uns dennoch eine Gänsehaut!

Unser Hund Teddy sieht´s nicht so eng – er nimmt zumindest mal ein Fussbad!

 

 

 

 

Und verhungern müssen wir auch nicht!

Aber eigentlich wollten wir ja an die „Lagos“ ……
Morgen geht´s weiter!