Krabbensuppe

Zuerst werden diese schmackhaften Tierchen  gepuhlt.

Dann werden  in einem grossen Topf  Zwiebel- und Knoblauchstückchen in Öl angebraten, die Krabbenschalen  werden hinzugefügt, und ebenfalls unter Rühren angebraten. Eine klein geschnittene Tomate kommt dazu, und dann wird das ganze mit Weisswein und Wasser abgelöscht. 1/2 Stunde köcheln lassen,  durch ein feines Sieb abgiessen.

Die Brühe mit ein wenig Salz und Pfeffer  abschmecken.

Jeweils einen Löffel der gepuhlten „Porren“ in einen tiefen Teller oder eine Suppenschale geben, ein klein wenig frein geriebene Zitronenschale hinzufügen, die rötlich-braune Brühe darüber giessen, ein „Wölkchen“ süsser Sahne reingiessen – und fertig ist eine köstliche Krabbensuppe!

Eins Schuß Sherry schadet auch nicht unbedingt. (Egal ob dazu oder hinein oder beides)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.