Normandie

Am 25. September haben wir Locmariaquer verlassen, und sind zĂĽgig ĂĽber Rennes nach Granville gefahren.
Wir hatten dort in der Nähe, etwas nördlich von Granville, den CP La Vanlee in Brehal „ausgeguckt“.
Eine Landzunge erstreckt sich dort fast parallel zur KĂĽste, und ein langer Stand verspricht, „Spielplatz“ fĂĽr unsere Hunde zu werden.
Auf Anhieb gefällt uns der Platz gut, doch leider gibt es keinen Stellplatz mit Blick auf´s Meer, weil entweder die Dünen den Blick versperren, oder der Stellplatz für unser Womo zu sandig ist.
Doch wir haben die freie Auswahl, also fahren wir einmal ĂĽber den CP und finden auf einem kleinen HĂĽgel einen Platz mit einer netten Weitsicht ĂĽber die Bucht!

Wir stehen hoch und gut – abends mĂĽssen wie ein Leuchtturm ausgesehen haben!
Als wir der netten Dame am Empfang mitteilten, fĂĽr welchen Platz wir uns entschieden haben, hat sie uns angeguckt, als wären wir nicht „ganz dicht“, aber das ist uns ja nun egal!

 

Der Ausblick auf die Bucht ist schön, und morgens konnten wir die Traber beobachten, die am CP entlang zum Strand fuhren!

Der Strand ist lang und schön !
Als wir an der Rezeption fragten, ob wir an den Strand dürfen mit den Hunden, meinte die Dame, das sei selbstverständlich, das Hundeverbot würde nur für Juli und August und dann auch nur vor dem CP gelten!

Bei Ebbe sind hier Traktoren im Einsatz, von denen aus die Muschelbänke gepflegt und gehegt werden .

 

 

 

 

Auf die Halbinsel kommt man bequem ĂĽber eine Landstrasse im SĂĽden der Bucht.
Ein zweiter Weg auf die Halbinsel fĂĽhrt ĂĽber einen kleinen Steindamm und ist nur fĂĽr Fussgänger und Fahrradfahrer zugelassen – und fĂĽr die Franzosen, die sich nicht um Verkehrsschilder kĂĽmmern!
Und die dritte, die nördlichste Strasse ist zwar für den Verkehr freigegeben, doch hindern nicht nur freilaufende Schafe den Verkehr, sondern die Strasse wird bei höheren Fluten regelmässig überschwemmt und ist dann nicht passierbar!

CP Camping La Vanlee St. Martin de Brehat
Womo, Strom,2 Personen,2 Hunde :16.36 Euro pro Nacht

Am nächsten Tag sind wir nach einem Einkauf in Granville erst über Landstrassen und dann über die Autobahn bis Fécamp durchgefahren.

CP municipale de la Falaise
12 Euro, Hunde sind frei!

Der Blick ist einmalig, aber das scheint sich rumgesprochen zu haben, denn der Platz war noch richtig voll! Viele Holländer, viele Engländer …………. !

 

 

 

 

 

 

 

 

Calais war nun unser nächstes Ziel, wie immer wegen des schönen Stellplatzes im Hafen

und wegen des riesigen Einkaufszentrums am Eingang des Kanaltunnels!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tja, dann kam wieder der kleine CP in SĂĽdholland, und am Freitag unser Lieblingsplatz in Nordholland, in Zoutkamp!

Hier haben wir noch zwei schöne und gemütliche Tage gefaulenzt und sind am Sonntag wieder nach Hause gefahren!

Und nun freuen wir uns schon wieder auf die nächste Reise!

TschĂĽss, bis bald!